Therapiemethoden

Verhaltenstherapie

 

Das menschliche Denken, Fühlen und Handeln ist das Ergebnis eines komplexen, lebenslangen Lernprozesses. Wenn jemand sehr unzufrieden ist oder leidet, kann man alte Haltungen oder Verhaltensweisen verändern oder neue erlernen, die hilfreicher sind.

 

Das Ziel der Verhaltenstherapie ist es, zu den alten auch neue Möglichkeiten verfügbar zu machen. Die Therapeutin unterstützt Sie dabei, herauszufinden und auszuloten, welche Veränderungen für Sie gut sind, und neue Wege zu gehen.  Dazu ist es zunächst wichtig, Ihre Fähigkeiten und Energien, die Sie dazu brauchen, wieder spürbar und in Ihrem beruflichen und privaten Alltag erlebbar werden zu lassen.

 

Bewältigung in kleinen Schritten

In vielen kleinen Schritten lässt sich ein Ziel oft wesentlich leichter erreichen als in wenigen großen. Zuversicht und innere Zufriedenheit können so stetig anwachsen.

„Wenn du es eilig hast, gehe langsam.“

 

Übung macht den Meister

Unser Gehirn benutzt gerne zunächst das, was es schon lange kennt, was automatisch und lange geübt und genutzt wurde. Diese gewohnten Verhaltensweisen kann man sich auf neuronaler Ebene als breit gebahnte Nerven-„Autobahnen“ vorstellen. Eine neue Strategie, eine neue Denk-, Verhaltens- oder Fühlweise ist zunächst mit einem kleinen Pfad vergleichbar. Erst wenn dieser Pfad oft benutzt wird, wird er breiter und kann schließlich so breit werden wie eine Autobahn, die dann leicht zu dem gewünschten Ort führt!

 

Systemische Therapie

 

Systemisch bedeutet, dass das ganze Lebensumfeld des Klienten in die Arbeit mit einbezogen wird. Symptome (wie z. B. angsterfülltes oder depressives Erleben) werden dadurch verstehbar als sinnvolle Reaktionen eines Menschen auf die besonderen Umstände seines Lebensumfeldes – wobei ein jedes Individuum aufgrund seiner Einzigartigkeit anders reagieren kann.

 

Wenn etwas verändert werden soll, wird in der Therapie genau geprüft, wie die Auswirkungen im System sein werden (z. B. für den Vater, die Kinder, die Kollegen, die finanzielle Situation etc…) und ob das neue Verhalten insgesamt eine Verbesserung bewirken wird.

 

Hypnotherapeutische Methoden

„Energy flows, where attention goes...“

 

Alles Erleben hängt wesentlich davon ab, wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten – auch, ob wir etwas negativ oder positiv erleben. Das bewusste Erleben stellt dabei nur einen kleinen Teil unserer Wahrnehmungs- und Erlebensmöglichkeiten dar. Es gibt unvergleichlich viel mehr Möglichkeiten zu denken, zu fühlen, kompetentes und hilfreiches Verhalten zu zeigen. Sie bestimmen nicht nur die Art unseres Denkens, sie sind auch eng verknüpft mit unseren Gefühlen und unseren Körperzuständen.

 

Mit Hilfe von Hypnotherapie lernen Sie, die Aufmerksamkeit leicht auf erwünschte Verhaltens- und Erlebensweisen zu richten, die als Fähigkeiten bereits in Ihnen angelegt sind. Zu jedem Zeitpunkt hat der Klient die Kontrolle über das Geschehen.

 

Außerdem bieten wir Ego-State-Therapie und EMDR an.

Kontakt

Lüntenbeck 1

42327 Wuppertal

​​

Tel.: +49 (0) 202 870 21 50

Fax.: +49 (0) 202 47 81 455

happe@email.de

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Evelyn Happe